Cornelia MYRIEL Protogerov  

Dipl. BioEnergie Therapeutin und Energieflüsterin   
 

ICH SEHE WAS, WAS DU NICHT SIEHST
Über das Verlangen hinaus
 


oh...was kommt jetzt? Nach einer Woche Schaffenspause und intensiver Auseinandersetzung mit der HINGABE, werde ich mich heute diesem grossen Wort widmen.

 

Was verstehst du darunter? Was fällt dir spontan dazu ein?

Kein so populäres Wort in unseren Zeiten und selten im täglichen Sprachgebrauch zu finden. 

 

Seit mehr als 3 Wochen beschäftige ich mich mit dieser Energie. Die weitaus mehr als das übliche, sich jemanden hingeben bedeutet.

 

Ich denke, jeder der sich irgendwann auf dem Weg zu seiner Seele macht, wird über das Wort HINGABE stolpern. 

 

Und dann kommen die Fragen. Warum überhaupt HINGABE? Was ist der Ursprung und die tiefe Bedeutung? Was steckt dahinter? 

 

Meiner Meinung und Erfahrung nach, ist es etwas kindliches, ja vielleicht unschuldiges, gepaart mit dem erwachten Bewusstsein. Da SEIN. Hier SEIN. Das Leben als Geschenk betrachten. Es annehmen.... 

ICH SEHE WAS, WAS DU NICHT SIEHST
Was in unserer Birne los ist



In den letzten vier Tagen habe ich mich intensiv mit dem Thema DANKBARKEIT auseinander gesetzt.  

Als Grundlage dafür das Buch:

Sei Dankbar & Werde Reich" von Pam Group.
Ein 30-Tage-Trip in radikaler Dankbarkeit und ungenierter Lebensfreude. 

 

Juchuuu, das will ich ausprobieren. Wohlgemerkt, es handelt sich dabei um die Veränderung der Energien und unserer Denkstrukturen.

 

REICHTUM ist mehr als GELD. Gefällt mir. 

 

Es geht darum, dem Universum zu vertrauen, das zu bekommen was "notwenig" ist...wenn wir in der Freude, einer unserer höchsten Schwingung sind.

 

Das bedeutet, das ich jeden Tag Übungen mache und mich für alles mögliche bedanke. 

Was mir dabei auffällt: Ich konzentriere mich permanent auf das was nicht geht oder gehen könnte...Was ist los in meiner Birne...was denke ich, wie denke ich es, warum denke ist das nur. Immer noch so viel Gedankenmüll.... 


www.ichsehewas-wasdunichtsiehst.ch 

ICH SEHE WAS, WAS DU NICHT SIEHST
Zwischen Instagram und Räucherstäbchen

 

Ja, ich gestehe, ich bin jeden Tag auf Instagram und das fast eine Stunde.

 

Schaue mir die Menschen, ihre Ideen, ihre Wünsche, motivierende Zitate, das Essen und schöne "Dinge" an. Es macht Spass, so mit der Welt verbunden zu sein. 

 

Menschen, Kulturen, Gewohnheiten, Interessen, Ideen, Lebenskonzepte, Gleichgesinnte ...kennen zu lernen.  

 

Seit diesem Jahr bin ich ein Fan von Instagram. 

 

Es ist eine grandiose Möglichkeit mit der ganzen Welt zu kommunizieren...und das mit nur einem Bild pro Tag. 

 

Hier, genau auf unserer Welt leben Menschen die sich mitteilen möchten. Jeder auf seine Weise. Hier kann jeder sein öffentliches Tagebuch schreiben und wer es mag, vergibt Herzchen. Davon lebt übrigens diese Netzwerk, vom vergeben von Herzchen..... 




.